Rosa Schweinos Reisen – Eine geht noch! Wo ist Rosa? (7)

Zunächst gab es von einem hohen Turm einen schönen Ausblick über die Stadt ...
Zunächst gab es von einem hohen Turm einen schönen Ausblick über die Stadt …
... in der es mehrköpfige Gottheiten gab ...
… in der es einst mehrköpfige Gottheiten gab …
... und sehr emanzipierte Paare ... (Man beachte die Details bei dieser Grabplatte aus dem 14. Jahrhundert: Der Mann legt den Arm um die Frau (normalerweise liegen beide etwa einen halben Meter voneinander entfernt und beten) und beide(!) stehen auf einem Löwen, dem Symbol für Macht und Stärke. Sie
… und sehr moderner Paare …
(Man beachte die Details bei dieser Grabplatte aus dem 14. Jahrhundert: Der Mann legt den Arm um die Frau (normalerweise liegen beide etwa einen halben Meter voneinander entfernt und beten) und beide(!) stehen auf einem Löwen, dem Symbol für Macht und Stärke. Sie “teilen” sich den Löwen, sozusagen. (Normalerweise steht die Frau immer auf einem Hund, dem Symbol für Unterwürfigkeit und Treue.) Rosa war in heller Aufruhr! Sie hat neue Freunde gefunden.
... Und noch mehr neue Freunde! ...
… Und noch mehr neue Freunde! …
Wobei das absolute Highlight der Stadt waschechte Pyramiden sind, eine zu Wasser und eine zu Land, die einst ein reiselustiger Fürst ... aber Rosa will nicht zu viel verraten!
Wobei das absolute Highlight der Stadt waschechte Pyramiden sind, eine zu Wasser und eine zu Land, die einst ein reiselustiger Fürst … aber Rosa will nicht zu viel verraten!

Wo hat es Rosa dieses Mal hinverschlagen? Was meint ihr?

Advertisements

7 thoughts on “Rosa Schweinos Reisen – Eine geht noch! Wo ist Rosa? (7)

  1. Aha, ja, das Googeln. Fürst P unter seinem herrschaftlichen Grabhügel in Branau. Irgendwo im Brandenburgischen? Interessante Motivauswahl und Kommentierung. Besonders das gleichberechtigte Paar hat es mir angetan.

    Liked by 1 person

    • Dito, ich fand es auch großartig, zumal mir in FaM noch vom dortigen Kunsthistoriker bei entsprechenden Epitaphien im Bartholomäus-Dom unter die Nase gerieben wurde, “wie das damals so war”. Von wegen! 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s