La Tercera Mano

dali-1507409_1920

Eigentlich poste ich ja so gut wie nie was über Kunst, aber ab und zu packt es mich dann doch und ich möchte euch heute eine Künstlercombo vorstellen, die mich vor ein paar Stunden sozusagen umgehauen hat, als Amors Pfeil mich traf beim Anschauen der Bilder.

http://terceramano.tumblr.com/

Es sind surrealistische Werke mit teils magischen und/oder psychologischen Elementen, deren Stil an alte Kupferstiche und darin eingewobene Zeichnungen von Salvador Dalí erinnert.

Ich bin, ganz frühlingshaft, total verliebt und habe vorhin auf dem Flohmarkt ordentlich zugeschlagen. Morgen suche ich an meinem Schreibtisch einen schönen Platz für die Bilder.

Getraue mich nicht, die Bilder einfach hier auf dem Blog posten, daher bleibt auch ein Geheimnis, für welche der vielen ich mich entschieden habe, aber guckt ruhig dort auf Tumblr vorbei, ihr werdet es bestimmt nicht bereuen.

 

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche!

Eure

Runa

Advertisements

11 thoughts on “La Tercera Mano

      1. Ich bin immer da, aber dieses Schuljahr ist ein bisschen verhext, weil ich unter der Woche kaum zum Bloggen komme. Meist nötige ich mir noch meinen Song des Tages ab, ansonsten bin ich froh, wenn ich beim Lesen nicht immer vier oder fünf Tage hintendran bin.

        Liked by 1 person

      2. O ja! Es ist noch nicht einmal der Stundenplan, sondern die Verquickung von Schule (vier Mal Nachmittag, bis auf Dienstag immer erste Stunde, viele leere Stunden dazwischen) und Privatleben (drei Schulkinder: 1., 4. und 5. Klasse mit jeweils Sport und Musikschule). Das frisst die Zeit weg wie nichts… Aber irgendwann wird es auch wieder besser. Hoffentlich.

        Like

      3. Hach, die Stundenplaner sind eigentlich extrem bemüht. Ich will gar nicht maulen, dieses Jahr ist der Stundenplan zum Teil wesentlich besser als in den letzten Jahren. Musik genießt halt nicht immer die absolute Priorität…

        Like

      4. Musik nicht oberste Priorität?! O tempora, o mores! Aber cool, dass du das so tapfer nimmst. Kann man eh nicht ändern: ich fühle mit dir. Und mir fällt ein, ich wollte noch ne Runde Bluespiano üben … 🙂

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s