Update

IMG-20180706-WA0003(English below.)

Lange ist nichts mehr gewesen, Danke trotzdem für ca. 100 Besucher pro Woche (woher kommt ihr alle? Lasst doch mal einen Kommentar da, ansonsten gehe ich davon aus, dass es “nur” Bots sind, wobei selbst das erstaunlich wäre: warum verirren sie sich ausgerechnet in einen gerade stillgelegten Lehmofen?

Auch wenn ich derzeit nichts poste, hat der Lehmofen Besucher, mehr sogar, als zur Zeit meiner aktiven Posts. Das ist ein wenig verwunderlich, aber ich freue mich natürlich – und es motiviert mich weiter zu machen.

In den letzten Tagen war ich im Kloster, nicht zuletzt aus beruflichen Gründen meditiere ich zurzeit auch viel, die Welt wird immer seltsamer, aber ich habe anscheinend eine Möglichkeit gefunden, all das, was ich kann und bin (in dieser fleischlichen Existenz) miteinander zu kombinieren, um das, was ich sagen möchte, auszudrücken.

Ein paar Entwürfe zeige ich euch hier, daraus sollen kleinere Video-Stories entstehen. Außerdem habe ich eine lange Reihe weiterer Blog Artikel gesammelt, die ich ab Herbst/Winter mithilfe von Bibliothek und Fachwissen zu gestalten gedenke. Sowas wie “Nationalismus” zum Beispiel und was uns – historisch betrachtet – dazu bewogen hat, so zu werden, wie wir Menschen heute sind.

Aber fernab dieser ernsteren Themen gibt es eben auch “Mr. Religion – looking for himself” (“Mr. Nationalism – looking for himself ” wäre bestimmt auch eine spannende Story ….) oder “Things”, die auf Deutsch “Die Dinge machen, was sie wollen”, heißen.

Mehr und mehr zeigt sich auch, dass ich mich ins Englische verlegen werde. Allerdings weiß ich noch nicht so recht, wie. Kennt sich jemand von euch mit zweisprachigen Blogs aus? Wie läuft das normalerweise? Kann man das bei WordPress hosten?

Ja, es ist noch viel zu tun und ja, es macht verdammt viel Spaß! 🙂

Viele Grüße!

 

Runa

Phaino

 

 

 

 

 

 

 

 

I wrote nothing for a long time, thanks a lot for about 100 visitors per week!

Please leave a comment, otherwise I assume that you are ” just ” bots getting lost in a clay oven that has just been shut down.

Yes, it’s true: Even though I don’t post anything at the moment, the clay stove has quite a few visitors, more than at the time of my active postings. That’s a little surprise, but of course, I’m happy – and it motivates me to keep going. You guys are great!

In the last days I have been in the monastery, not least for professional reasons I am currently also meditating a lot, the world is getting stranger and stranger, but I have apparently found a way to combine everything I can and am (in this carnal existence) to express what I want to say.

I’ll show you a few designs here, from which smaller video stories will be created. I’ve also collected a long series of blog articles that I intend to write in autumn/winter using the library and my expertise. Something like “nationalism”, for example, where we all come from (historically) and why the world is the way it is.

Yet far from these more serious topics there is also the story about ” Mr. Religion – looking for himself” (“Mr. Nationalism – looking for himself ” would certainly be an exciting story, too…) or “Things”, which in German is called “Things do what they want”.

More and more it becomes apparent that I am going to move into English. I’m not sure how yet, though. Do any of you know bilingual blogs? How does this usually work? Can this be hosted at WordPress?

Yeah, there’s still a lot to do and yeah, it’s a lot of goddamn fun!

Many regards!

Translated with http://www.DeepL.com/Translator  – and my humble brain. 😉

 

 

Advertisements

11 thoughts on “Update

  1. Ein spannender Ausblick auf die kommenden Themen 🙂

    Ich halte meinen Blog auch zweisprachig. Für mich habe ich die Variante gewählt, absatzweise deutsch und englisch einzufügen, weil ich da besser Bezug auf die dazugehörigen Bilder nehmen kann.

    Ich kenne aber auch die Variante wie von Dir gewählt, v. a. bei textlastigeren Beiträgen.
    Da würde ich dann aber – abgeschaut bei anderen – am Anfang einen Satz einfügen, dass am Ende die englische Variante folgt. Sonst finden die Leser das nicht gleich und sind wieder weg, was ja schade wäre.

    Liked by 1 person

    1. Gut zu wissen! 🙂 – Der Link zu den Dionysien auf Deinem Blog hat irgendwie nicht funktioniert. Magste den vielleicht nier noch mal anhängen? Ich würde das ja zu gerne sehen!
      Und Danke für das Video, sehr tiefgründig.

      Liked by 1 person

      1. Klar, hier der Youtube-Link: https://youtu.be/t45vMeqU5Tk
        Die haben sich große Mühe gegeben und sind ziemlich nah an der antiken Überlieferung und den Vasenbildern (vgl. https://www.natashamillerweb.com/desingle.php?query=the-phallus-in-ancient-greece-a-long-read-david-kreps-blog)
        Ich bin selbst hellenisch-heidnisch interessiert und habe deswegen Deinen Blog abonniert, der mir sehr gefällt. Ich blogge nicht, das kommt vielleicht später mal, alles Gute

        Liked by 2 people

  2. Liebste Runa, das sind aber eine Menge Fragen 😀 Verwunderlich sind die gestiegenen Zahlen überhaupt nicht, denn das Internet braucht eine Weile bis nätürliche Seiten nach oben kommen, was auch durch teilen und verlinken beschleunigt wird. Auf meiner erfolgreichsten Seite mache ich schon seit drei Jahren nix mehr und schäme mich fast dafür, damit immer noch (mehr) Geld zu verdienen 😉 Du musst bei wp einfach eine zweite Seite auf deiner Plattform erstellen, die dann eben in Englisch gehalten ist und die Beiträge kannst du gegenseitig verlinken! Kloster klingt entspannt aufregend für mich und Nationalismus und dessen Herkunft hat mich immer schon interessiert, auch wegen meiner langen Familiengeschichte. Ohne es wirklich genau zu wissen, würde ich tippen, dass der Ursprung in der Zeit der vielen Fürstentümer unseres Landes lag (ist also lange her) und jeder Adelige natürlich das beste Gebiet hatte und Werbung dafür machte, teils mit Gesetzen für Händler, damit das Volk zufrieden war und alles in geordneten Bahnen verlief. Doch das wäre nur ein Mosaiksteinchen in unserer langen Geschichte. Hab eine schöne Zeit 🙂

    Like

    1. Ja, lieber Arno, ich glaube, es ist Zeit für mich, mal zu wordpress.org zu wechseln. Ich bin hier ja immer noch auf dieser wordpress.com Seite, wo die Anwendungen doch recht begrenzt sind. Vielleicht mache ich das die Tage mal, dann wäre der Schritt schon getan. Seiten gegenseitig verlinken ist auch keine schlechte Idee, hatte ich ja sogar eine Zeitlang mit einem parallelen Blog.
      Für den Nationalismus würde ich persönlich natürlich noch weiter in der Geschichte graben, aber grundsätzlich stimmt es, was Du schreibst. Viele Historiker sehen den Ursprung in der französischen Revolution, eine Zeit also, als es in Deutschland noch viele kleine Fürstentümer gab. 😉

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s