Wo war Rosa Schweino?

Ihr Lieben!

Rosa war wieder unterwegs. Rattet mal wo! 😀

DSC_0550[1]

Einen Kirchturm gab es natĂŒrlich auch, von dem man einen schönen Blick hat auf die hĂŒgelige Landschaft nebst Fluss und die durch und durch fachwerkisierte, wunderhĂŒbsche Stadt.

DSC_0554[1]

Hier hat Rosa ein wenig mit neuen Freunden abgehangen.

DSC_0562[1]

Dieses Ensemble hingegen war ganz schön gruselig! Gruseliger! Gruseligst! Und dabei soll es fĂŒr Kinder sein!

DSC_0556[1]

Jetzt mĂŒsste klar sein, wo Rosa war. Doch eine Frage bleibt noch, nĂ€mlich das RĂ€tsel im RĂ€tsel:

DSC_0560[1]

Trinkt Rosa Bier oder Aperol Spritz?

Advertisements

Wo war Rosa Schweino?

 

DSC_0452[1]

Dieses Bild verrĂ€t schon viel, vielleicht zu viel. Auf jeden Fall verrĂ€t es, dass man sein Schiff nicht “Niobe” nennen sollte. Wer die antike Geschichte dahinter kennt, hĂ€tte es gewiss nicht getan. Denn Niobe hatte jede Menge Kinder und brĂŒstete sich damit, eine bessere Mutter zu sein, als Leto (die Mutter von Apollo und Diana). Tja, wie es so kam, hörte Leto davon und Artemis (Diana) und ihr Zwillingsbruder nahmen ĂŒble Rache. (Diese Götter aber auch!) Sie erschossen nĂ€mlich all die Kinder von Niobe … und das Schiff selben Namens ging unter.

DSC_0453[1]

Hier war sich Rose nicht so sicher, hat lange ĂŒberlegt … und ist dann zum Schluss gekommen, dass sie WindrĂ€der eigentlich ganz romantisch findet. Viele reden ja auch von Landschaftsverschandelung. Wie denkt ihr darĂŒber?

DSC_0458[1]

In einem MĂ€rchenwald aus Bernstein, fand Rosa ein paar ihrer Artgenossen – und ein kleines MĂ€dchen, das sagte, Rosa sei “so sĂŒĂŸ”. Rosa ist immer noch voller Begeisterung, wenn sie an dieses Erlebnis zurĂŒckdenkt.

DSC_0459[1]

Auf diesem Bild verbirgt sich ein Fisch. Und nein, esist nicht der kleine blaue oder hellblaue in der linken Ecke. Wer findet den Fisch? Ein RĂ€tsel im RĂ€tsel! 🙂

 

DSC_0454[1]

Diese weisen Worte fand Rosa so gut, dass sie sie euch mitteilen wollte. Das Rezept zum GlĂŒcklichsein. Ja, wer reist, der findet manchmal auch, wonach er sucht. Oder sie. Rosa nĂ€mlich.

DSC_0462[1]

Fliegende Fische sind auch was besonderes. Rosa hat sie getroffen, eben dort, wo sie war. Aber wo war das nur?

Auf jeden Fall rĂ€t Rosa euch ganz dringend davon ab, “Schillerlocken” zu essen. Denn die werden aus Haien gemacht, aus ihrem Bauchfleisch. Und die Haie sind eigentlich total nett, aber sehr bedroht. Das hat Rosa ziemlich traurig gemacht.

DSC_0477[1]

Und dann, als Rosas Reise zu ende ging und sie wieder in heimische Gefilde aufbrach, fing es noch promt zu regnen an. So muss es sein, dachte sich Rosa, und wĂŒnscht euch vom Fahrrad aus ein beschwingtes und schönes Wochenende.

Schon morgen geht es wieder los auf Reisen. Und wohin Rosa es diesmal verschlÀgt, könnt ihr bestimmt in den nÀchsten Tagen erraten!

 

 

 

Wo ist Rosa Schweino? (Schwieriger denn je)

Heute ging es wieder los, Stadt verlassen, neue Stadt entdeckt. Oder eher ein Dorf? Rosa ist sich da nicht so ganz sicher.

Es gab wieder viele Backsteine und einen riesigen Dom.

Seht selbst!

DSC_0365[1]
Backsteine und Dom.
DSC_0369[1]
Drinnen: uralte Noten und lateinische Worte

und einige comicartige Herren, ehemals Domherren in ebendiesem Dom.

DSC_0373[1]
Drunter eine TĂŒr, die dorthin fĂŒhrte:

Zur Reeperbahn, zum See und zum Marktplatz!

 

Wo war Rosa Schweino heute? Wer kriegt es raus? 😉

Rosa Schweinos Reisen – Wo ist sie gewesen?

Rosa Schweino wollte raus aus dem nasskalten Deutschland und hat sich mal wieder auf Tour begeben. Aber wo ist sie gewesen? Wer kriegt es raus?

 

 

IMG_2381
Dort gab es unmengen von Ruinen, Steinen und Ruinen …
IMG_2388
So viele, dass sich Rosa glatt darin verirrte!
IMG_2429
Zwei MĂ€nner meinten, es wĂ€re am besten, wenn man fliegen wĂŒrde, um der Verwirrung zu entgehen …
IMG_2719
… doch Rosa mag das Fliegen nicht. Sie fragte daher Hundkopf, Katzenkopf und Frauenstatuette nach Klarheit. Die rieten ihr, einen vergleichsweise jungen Baum zu befragen …
IMG_2578
… der aber war teils mĂŒde, teils schlief er …
IMG_2406
Doch auf einmal erschienen zwei neue, byzantinische Begleiter, die Rosa …
IMG_2598
… nach kurzer Zappelei und panischen Flugangstszenarien zu einer Wiese geleiteten …
IMG_2597
… wo Rosa so mirnichtsdirnichts durch einen Erdspalt in die Unterwelt gezogen wurde!
IMG_2736
Dort traf sie Pluto, den Cerberus und eine nette, hĂŒbsche Dame (Plutos Dame nĂ€mlich, deren Name hier noch nicht verraten wird)  …
IMG_2501
… und, man glaubt es kaum, Amor, der nĂ€mlich Pluto und seine Dame, nun ja. Rosa fandÂŽs gut und verzechte die Nacht mit Amor, Prose… Ă€h, und Pluto in der Unterwelt …
IMG_2613
… bis sie in den frĂŒhen Morgenstunden in die Tasche eines schwarzen Schattens sprang, der gerade im Begriff war, die Unterwelt zu verlassen …
IMG_2792
… und draußen, am Eingang, war Rosa doch sehr froh, das Tageslicht wieder zu sehen. Die allerherzlichsten Rosa-GrĂŒĂŸe!!! – Wo ist sie wohl gewesen?

Rosa Schweino reiste – Wo ist sie gewesen?

Rosa war mal wieder unterwegs.

Ganz weit im Norden auf einer schönen Insel, wo es seltsame Steinfiguren gab, jede Menge Strand, Wellen und Meer und sonst fast nix – dafĂŒr intensive nĂ€chtliche Inspirationen fĂŒr BĂŒcher, BĂŒcher, BĂŒcher!!!

(Ja! Schon krass, wenn das Bewusstsein mal runterfĂ€hrt. Wir nennen es auch Dystopien fĂŒr Postpubertierende. Zielgruppe und so. Rosa hat mir da was geflĂŒstert. 😉 )

Mehr will sie nicht verraten, aber ihr kriegt es bestimmt raus: Wo war Rosa dieses Mal?

Viel GlĂŒck beim Raten!

DSC_0062[1]
Sonnenuhr und Schiffstein, halb eingemauert in einer Kirche, wo sich zur Linken auch …
DSC_0063[1]
… dieses Mannes- (oder Weibes?)Bild erhebt, das ganz alt ist und dessen genaue Interpretation ungewiss, wie auch …
DSC_0066[1]
… die philosophische Staub-Frage, die ĂŒbrigens auch im “HerzmĂ€rchen der Spinnerin” aufgeworfen, wenngleich nicht geklĂ€rt wird … Ja, so ist es eben. Ein ewiger Wandel. Oder “to be some klugscheißerisch” Pulvis et Umbra sumus. 😉

Rosa Schweinos Reisen – In welchen STÄDTEN a.), b.), c.) ist Rosa? (3)

Rosa ist völlig Banane! *rĂŒff* In den letzten 24 Stunden war sie nicht nur in einer, sondern gleich in drei StĂ€dten! Sie ist “hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen” … oder vielleicht auch einfach bei den Römern, weil ihr das immer so gut gefĂ€llt. (Der Wein.) 

Also: Dieses Mal gilt es, drei StĂ€dte zu erraten. Rosa wĂŒnscht viel Erfolg! 

DSC_0146
a.) Ein waschechter Lehmofen befindet sich in dieser Stadt! Rosa (auf der Speisekarte) freutÂŽs!
DSC_0151
a.) Daneben gibt es, zumindest historisch gesehen, eine waschechte LINKE “Nationalisten”bewegung, sowie KlosprĂŒche der crudelischen Art in einer Kneipe mit spanischem Stadtnamen …
DSC_0155
a.) … und in einer anderen Kneipe, deren Namen sie vergessen hat (die aber auch sehr leckeres Bier servierte), hat Rosa so etwas wie den heiligen “Geld”Gral entdeckt!

Die nÀchste Stadt liegt wirklich nur einen Katzensprung von Stadt a.) entfernt! 

DSC_0161
b.) Die Aussicht, die “Höhe”, war unbeschreiblich! WĂ€re Rosa nicht so faul gewesen, wĂ€re sie bestimmt hochgetrappelt zu einem grooooßen Denkmal!
DSC_0162
b.) Sie ist dann, nach dem Besuch eines Museums mit Römern und GemĂ€lden, einfach runter, runter, runter … und da war die Aussicht immer noch schön! Vor allem auf ein besonderes GebĂ€ude, wo …
DSC_0165
b.) … nachdem Rosa noch einen Löwen zu ihrem Freund machte …
DSC_0169
b.) …. voll tolle astronomische GerĂ€te, Karten und Pipapo zu sehen war! Da fiel es gar nicht mehr soooo schwer, dass der eigentliche, literarische Grund des Kommens (die sieben Berge und sieben Zwerge) leider geschlossen ist – bis September! Rosa wird gewiss wiederkommen!

Last but not least, nach einer doch eher lĂ€ngeren Fahrt (ĂŒber die sieben Berge und durch mehr als sieben Tunnel und an einigen FlĂŒssen vorbei), landete Rosa: hier. Und HIER bleibt sie auch noch zwei Tage, aber nicht einfach so, sondern um weitere StĂ€dte zu erkunden … *hehe*

DSC_0175
c.) Brunnen sind hier sehr wichtig, …
DSC_0178
c.) genauso wie Gastfreundschaft …
DSC_0183
c.) … und Fussball, bzw. seltsam anmutende Fussball-Kunst-Figuren!