Von Crawlern, SEO und dem Internet

Screenshot (95)

So sieht sie aus, die neue Seite! Rosa Schweinchenrosa!!! Zumindest bisher. Mit dem Ding kann ich jetzt bald ganz viele tolle Sachen machen. Z.B. SEO.

Wenn ihr mal gucken wollt: Achtung hier befindet sich eine Baustelle. Jeder haftet für sich selbst. *Klick * 

Search Engine Optimization – noch habe ich keine rechte Ahnung, was es damit auf sich hat. Es soll aber toll sein, denn man kann Googles Crawler anlocken, wenn man ihnen das richtige Futter hinwirft.

Hätte ganz spontan Lust, mal ein Bild von einem “Crawler” zu zeichnen. Wie sieht der wohl aus? Wie groß, klein ist er? (Ich stelle ihn mir eher groß vor, aber abstrakt. Vielleicht aus Kabeln bestehend. Und mit einem riiiiiiieeeesengroßen Maul.)

Google selbst wäre dann die Lupe, mit der man dem Crawler im Hals rumfuhrwerkt, um in seinen Gedärmen nach einem bestimmten Futter zu suchen. Und SEO und so, das kann man ganz alleine in das große Internetz werfen, und dabei zusehen, wie der Crawler sich im besten Fall draufstürzt.

Irgendwie so. 😉

Ob sie sich auch gegenseitig fressen?

Ich glaube ja, Crawler sind tendenziell unglücklich und irgendwie auch bulimisch veranlagt. Ach, Apropos: Abgeleitet vom griechischen “bous” (Ochse) und “limos” (Hunger) bedeutet Bulimie in der wörtlichen Übersetzung “Ochsenhunger”. 😉

Vielleicht sind Crawler aber auch kleine, niedliche Krabbelwesen?

 

REDUKTION!!! lat. reducere = zurückziehen, – schieben, abstehen, retten, zurückführen, wieder zu sich nehmen, kehrt wieder, zurückhalten, zurückbringen, wieder in Kraft setzen, gestalten, vor Augen führen, sich ins Gedächtnis rufen

Oder: Reduktion und das Marketing. Oder: Das eBook wurde heute drastisch reduziert. Guckstu hier:

Amazon

Google Play

Neobooks

Das kam so:

Eigentlich dachte ich, dass es völlig legitim sei, für ein Buch, an dem ich mehr als ein Jahr gearbeitet habe, einen gewissen Preis festzusetzen. Bedenkt man, das ich zuvor fast drei Jahre Schreiben gelernt habe, wiegt das für mich noch “schwerer”.

Ich dachte irgendwie so ganz märchenhaft: Alle guten Dinge sind drei.

Aber. Eine nette, erfolgreiche Selfpublisherin hat mir heute anderes empfohlen. Und damit letztendlich das Bauchgrummeln bestärkt, dass ich seit Freigabe des eBooks verspürte.

Warum ich das schreibe?

Weil ich mich auf jeden Fall bei denen entschuldigen möchte, die sich jetzt vielleicht ärgern (wenn sie das Buch für “zu teuer” gekauft haben) – tut mir schrecklich leid, ich war ob meiner Anfängerhaftigkeit etwas unbedacht.

Und:

Wem der neue Preis immer noch zu viel erscheint: Um die Weihnachtszeit wird es eine besondere Aktion für die Erzählung “Das Herzmärchen der Spinnerin”  geben – als Weihnachtsgeschenk, sozusagen.

Aber, wie das so ist mit dem Weihnachtsmann: Ein paar Mal müsst ihr noch schlafen, bzw. wach werden …

Hach! Das ist zurzeit wirklich ein Drunter und Drüber! Deswegen werde ich demnächst hier auf dem Lehmofen zusammenfassen, was ich über das Schreiben (durch das Self Publishing) gelernt habe. Vor allem zum großen Thema: Marketing.  😉

Seid herzlich gegrüßt und auf bald!

Eure
Runa

Das Herzmärchen der Spinnerin – IST ERHÄLTLICH!!!

Cover 2

Hallo ihr Lieben!

Das obige Cover hat gewonnen. Wer genau hingesehen hat, konnte das auch schon bei meinem letzten Post erkennen.

Tut mir leid für jeden, der das andere Cover bevorzugte. Ich fand es auch sehr schön! Aber dieses passt noch besser und hatte auch mit Abstand die meisten Stimmen.

Doch was noch viel besser ist: Heute habe ich erfahren, dass es mein Buch im Handel gibt! Nur als eBook, wie gesagt, aber in allen gängigen Shops müsste es erhältlich sein. Wer also mag, könnte … oder anders gesagt: Kauft!!! 😀

An dieser Stelle auch noch mal ein großes Dankeschön an euch, denn ich bin mir sicher, dass ich mich diesem Schritt nie getraut hätte, wenn hier nicht so viele Menschen mein “Geschreibsel” lieb aufgenommen und kommentiert hätten.

Mittlerweile hat sich der Blog etwas verändert und das “Geschreibsel” gibt es nicht mehr, dafür aber die Kategorie Kurzgeschichten, wo ihr, wenn ihr mögt, alle noch einmal nachlesen könnt. Es werden mit Sicherheit auch noch ein paar dazu kommen, allerdings werde ich mich jetzt verstärkt um die eBooks “kümmern”. (Man bedenke, manch Selfpublisher hat schon zwanzig oder mehr Werke publiziert! Unglaublich!)

Das aktuelle eBook “Das Herzmärchen der Spinnerin” ist übrigens aus einer Kurzgeschichte “herausgewachsen”:

https://lehmofen.wordpress.com/2015/05/11/das-herz-des-zackenbarsches/

Anfang November finden an dieser Stelle “Amors Abenteuer” statt! Live und in Farbe, sozusagen. Ich bin sehr gespannt, wie es sein wird, kontinuierlich an einem Stück zu schreiben, mit dem ich schon eine Weile in meinem Kopf spazieren gehe.

Auch dieses Werklein basiert auf bisher veröffentlichten kürzeren Episoden dazu. Wer mag kann hier schon (oder noch) einmal reinlesen:

https://lehmofen.wordpress.com/2015/07/25/amors-abenteuer/

Viel Freude beim Lesen, fühlt euch gedrückt (wenn ihr wollt) und auf bald!

Eure

Runa

(die sich ganz zufrieden jetzt ein Gläslein Wein einschenken wird)