Zum Valentinstag!

love-903178_1920

 

Hallo ihr Lieben!

Gerne hätte ich euch jetzt schon mein neues E-Booklein “Amor und Psyche” präsentiert und kräftig dafür geworben, aber es ist immer noch “in der Mache”.

Es ist wirklich unbeschreiblich und sehr emotional, was bei einer Überarbeitung so anfällt. Ich hoffe, ich enttäusche niemanden, wenn ich sage, dass Psyche in der jetzigen Version (die dann auch irgendwann einmal die Endversion sein wird) nicht mehr hässlich, sondern doch sehr hübsch ist. So sagt es auch die antike Vorlage.

Ich bleibe also doch insgesamt viel näher am Original, als zuvor gedacht. An dieser Stelle empfehle ich auch jedem, der ein Buch schreibt, vorab eine möglichst konkrete Vorstellung davon zu entwickeln, was er oder sie zu schreiben gedenkt.

Die Überarbeitung macht (auch) Spaß, aber es ist echt eine Heidenarbeit, das jetzt in eine Form zu bringen, die mir – und hoffentlich auch anderen – gefällt. Da war es doch so viel einfacher, jede Woche ein paar Zeilen hier zu posten und euer liebes Feedback einzuheimsen. 😉

Das Schicksal hat mir übrigens eine sehr kompetente und passende Gefährtin geschickt, die mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Nicht zuletzt kenne ich durch sie die wunderbar geniale Funktion und Wirkung/Fähigkeit von Google Documents.

Falls jemand von euch Lust hat, an der Überarbeitung des Werkes mitzumachen: fühlt euch herzlich eingeladen. Ich vertraue den Menschen und dem Schicksal, daher an dieser Stelle ein kleiner Aufruf: schickt mir eine kurze Nachricht, warum ihr mitmachen wollt, an runa.phaino@gmail.com

Und dann füge ich euch einfach zur Bearbeitung hinzu.

Übrigens ist das kein Muss. Man kann die Geschichte auch einfach nur (mit)lesen in ihrer neusten Version und sie beim weiteren Werde- und Entstehensvorgang beobachten.

 

Ich würde mich sehr freuen!

Viele liebe Grüße

Eure

Runa Phaino

 

PS. Und zum Valentinstag noch ein paar Hintergrundinfos hier. Von den katholischen Freunden. Alles Liebe!

 

 

 

Advertisements

Aequinoctium – Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

img_20160910_182109-01

Götterfunken oder kalendarischer Herbstanfang.

Der Sommer war lang,

der Sommer war lang.

 

Meine Lieben!

 

Lange schon habe ich nichts mehr von mir hören lassen, geschweige denn von meiner Lieblingsgeschichte: Amor und Psyche.

Seid versichert, die Geschichte liegt in den letzten Zügen und ich werde sie, bzw. den Rest, alsbald hier auf dem Lehmofen posten, ganz so wie ich es einst versprochen habe.

Doch es hat sich viel verändert.

Runa Phaino wird es bald nicht mehr geben, zumindest nicht mehr so, wie ihr es gewohnt wart. Jedes Ende ist auch ein Anfang und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, lasst euch also überraschen!

  • Und gebt mir noch ein paar Tage …, denn der Sommer war lang, der Sommer war lang.

 

Eure

Runa  Phaino

Gute Homepages – “Rund ums eBook”

http://www.selfpublisherbibel.de/

Die Seite ist voll von Informationen, mir persönlich fast ein wenig zu überladen, aber wenn man etwas Zeit und Mühe investiert, ein sehr lohnender Fundus.

http://www.autorenwelt.de

Noch eine sehr junge Website, die vor allem für Autoren ausgerichtet scheint, aber – die gute Nachricht – jeder, der schreibt, darf dort mitmachen und sich “Autor” nennen. Hilfreich ist insbesondere das Forum, wo sich viele nette Leute tummeln.  Dort werden auch Stammtische organisiert, bin mal gespannt auf den nächsten in Berlin.

http://www.kreativesdenken.com

Meiner Meinung nach die beste Seite für grundlegende Informationen: klar strukturiert, nummeriert und durchorganisiert. Einziges Manko – es ist sehr viel zu lesen.

Möglicherweise eine Berufskrankheit?

Last but not least: Das gute, alte Facebook. Ich kann sie nur empfehlen, die Selfpublisher-Gruppe dort, denn mal abgesehen von der ein oder anderen nervigen Selbstwerbung und hin und wieder auftretenden Zickereien, stehen einem hier wirklich sehr engagierte und hilfsbereite Menschen mit Rat und Tat schriftlich zurseite, die alle mal klein angefangen haben und es größtenteils auch noch sind.